Die Leistungsfähigkeit einer PIR- dämmung

Eine hervorragende Wärmedämmung ist die einfachste und kostengünstigste Möglichkeit, um die Energieeffizienz von alten und neuen Gebäuden gleichermaßen zu steigern. Da die Raumtemperatur durch eine optimale Isolierung im Sommer kühler und im Winter wärmer ist, lassen sich erhebliche Einsparungen im Bereich der Heiz- und Klimatisierungskosten erzielen. Eine zeitgemäße Wärmeisolierung zählt auch zu den wichtigsten Anforderungen für Passivhäuser – ein Baukonzept, das darauf abzielt, die ganzheitliche Umweltbilanz des Gebäudes zu verbessern.

Unter den vielen verschiedenen auf dem Markt erhältlichen Arten von Dämmstoffen gehören druckfeste PIR-Platten in Sachen Wärmedämmleistung pro Millimeter mit Abstand zu den effizientesten Lösungen. Kurz gesagt heißt das, dass eine dünne und leichte PIR-Platte einen Wärmedämmwert erzielen kann, der dem anderer dickerer und schwererer Dämmstoffe in nichts nachsteht. PIR-Platten bestehen aus einem geschlossenzelligen Schaumstoffkern aus Polyisocyanurat, auf den beidseitig eine Kaschierung auflaminiert ist.

DÜNN UND LEISTUNGSSTARK

Verglichen mit anderen Dämmstoffen erzielt PIR trotz dünneren Plattenstärke einen gleichermaßen hohen Wärmedämmwert. Dies schafft mehr Wohn- und Arbeitsfläche im Inneren des Gebäudes.

OPTIMALER SCHUTZ VOR WÄRME UND KÄLTE

Eine Wärmeisolierung aus PIR erbringt unter allen nur denkbaren Heiz- oder Klimatisierungsbedingungen eine optimale Leistung und schafft dadurch ein angenehmes Wohn- und Raumklima mit einer gesunden und stabilen Innentemperatur.

LANGLEBIG

Dank seiner hohen Druckfestigkeit und der geschlossenen Zellstruktur behält eine PIR-Dämmung seine thermischen Eigenschaften über viele Jahre hinweg bei, was sie zu einer besonders langlebigen Lösung macht. Sofern fachgerecht verlegt, überdauert PIR die gesamte Nutzungsdauer des Gebäudes.

HANDHABUNGS- UND VERLEGUNGSFREUNDLICH

PIR-Dämmplatten haben ein leichtes Gewicht und können problemlos mit einfachen Werkzeugen bearbeitet werden. Die Platten sind einfach zu verbauen und verfügen und sind auch frei von losen Fasern, die Reizungen verursachen könnten. Aus diesem Grund muss während der Verlegung und Bearbeitung keine zusätzliche Schutzausrüstung wie ein Mundschutz getragen werden.

NACHHALTIG UND UMWELTFREUNDLICH

Für die Herstellung von PIR-Dämmplatten ist ein deutlich geringerer Energieverbrauch als für andere Dämmstoffe erforderlich. Sie sind zudem leichter und energieeffizienter. Außerdem bleibt ihre Leistungsfähigkeit über Jahre hinweg stabil und nimmt nicht altersbedingt nicht nennenswert ab. Am Ende der Nutzungsphase können diese absolut problemlos recycelt werden.

GUTES VERHALTEN BEI BRANDEINWIRKUNG

PIR-Dämmplatten schwelen, schmelzen und tropfen nicht brennend ab. Bei direktem Kontakt mit offenen Flammen erhärten und verkohlen die Platten, ohne eine Ausbreitung des Brands zu begünstigen.